.

Datenschutzinformationen der Sportnavi.de GmbH für Mitglieder

Mit diesen Informationen geben wir dir einen Überblick über die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten und der sich daraus ergebenden Datenschutzrechte.

1. Wer ist für die Verarbeitung der Daten verantwortlich und an wen kannst du dich zum Thema Datenschutz wenden?

 

Sportnavi.de GmbH

Schmiedestrang 22

33415 Verl

Unseren Datenschutzbeauftragten Herrn Blazy oder seinen Stellvertreter Herrn Dr. Marschall (GDPC GbR) erreichst du per Post unter der o.g. Adresse mit dem Zusatz - Datenschutzbeauftragter - oder per E-Mail unter datenschutz@sportnavi.net.

Willigst du im Rahmen der Firmenfitness in die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten ein, so erfolgt diese Verarbeitung i.d.R. im Rahmen einer gemeinsamen Verantwortung zwischen der Sportnavi.de GmbH und deinem Arbeitgeber. Über die wesentlichen Inhalte der Vereinbarung gem. Art. 26 DSGVO kannst du dich bei deinem Arbeitgeber informieren.

Für nähere Informationen zur Datenverarbeitung in deinem konkreten Einzelfall stehen wir dir unter den oben angegebenen Kontaktdaten jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.

2. Woher kommen deine Daten und welche Daten werden verarbeitet?

Als Endkunde stellst du die entsprechenden personenbezogenen Daten in der Regel direkt bereit, es sei denn, deine Daten werden durch ein Familienmitglied oder durch ein anderes Mitglied im Rahmen der Mitgliederwerbung bereitgestellt. Im Rahmen einer Firmenfitnessmitgliedschaft erhalten wir deine personenbezogenen Daten durch deinen Arbeitgeber, bzw. durch dich persönlich. Im Rahmen der Mitgliedschaft verarbeiten wir vor allem solche Daten, die wir aufgrund der Geschäfts-/Vertragsbeziehung erhalten und die hierfür ? zur Kommunikation und Vertragsabwicklung ? erforderlich sind. Dazu zählen:

  • Stammdaten (gemäß Anmeldeformular): Vor- & Nachname (für Mitgliedschaft), persönliche Anschrift, Geburtsdaten (zur Identifizierung und Freigabe zu bestimmten Aktivitäten)
  • Weitere Kontaktdaten (E-Mail, Telefonnummer)
  • Foto (freiwillig, zur Verwendung in der App)
  • Check-In-Zeiten bei den jeweiligen Angebotspartnern (Registrierungen per App bzw. Mitgliedskarte werden festgehalten (Datum und Uhrzeit). Die Check-Ins sind Berechnungsgrundlage für die Abrechnung mit dem Angebotspartner und werden für statistische Zwecke verwendet.
  • Bankdaten zur Abrechnung des Mitgliedsbeitrages und für Gutschrift, Erstattung oder Verrechnung ausgelegter Leistungen.

Die Angebotspartner, deren Leistungen du in Anspruch nimmst, erfassen gegebenenfalls eigenverantwortlich weitere Daten. Welche personenbezogenen Daten von den Angebotspartnern erhoben und verarbeitet werden, kannst du beim jeweiligen Partner vor Ort in Erfahrung bringen.

3. Wofür werden deine Daten verwendet und auf welcher Rechtsgrundlage?

Die Datenverarbeitung erfolgt stets im Einklang mit den Bestimmungen des Datenschutzrechts, um zuvorderst die vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen bei der Erbringung der jeweiligen und Vertragsleistungen zu erfüllen.

a) Wenn du eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für die Datenverarbeitung im Rahmen der Mitgliedschaft oder Firmenfitness erteilt hast, folgt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO. Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Dies gilt auch für Einwilligungen, die uns vor Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, erteilt wurden. Der Widerruf der Einwilligung berührt jedoch nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten oder die weitere Verarbeitung, die auf einer anderen Rechtsgrundlage beruht. Einwilligungen werden aus Transparenzgründen gesondert kenntlich gemacht

b) Für die Datenverarbeitung im Rahmen der Mitgliedschaft bei Sportnavi.de besteht ein Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zweck der Durchführung der Mitgliedschaft, der Verrechnung von Mitgliedsbeiträgen und weiteren Leistungen sowie der Vermittlung und Bewerbung von Sport- und Wellnessangeboten. Im Falle der Firmenfitness besteht weiterhin i.d.R. ein Rahmenvertrag zwischen der Sportnavi.de GmbH und Deinem Arbeitgeber zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten und zur Begründung, Durchführung und Beendigung einer Firmenfitnessmitgliedschaft, einschließlich der Erstellung von Nutzungsstatistiken und diesbezüglicher Anonymisierung hinsichtlich der genutzten Angebote, gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO. Ist im Rahmen der Firmenfitness die Bezuschussung durch den Arbeitgeber an eine Mindestnutzung gebunden, wird  die Information über Erreichen oder Nichterreichen dieser Mindestnutzung von uns an den Arbeitgeber weitergegeben.

c) Die Datenverarbeitung beruht oftmals auf einer gesetzlichen Verpflichtung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DS-GVO. Hierzu zählen etwa die gesetzlichen Anforderungen der Abgabenordnung.

d) Soweit es aus unserer Sicht erforderlich ist, verarbeiten wir deine personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO auch über die eigentliche Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen/ deiner Einwilligung hinaus zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der Interessen Dritter. Dies erfolgt jedoch nur dann, wenn unsere Interessen nach Abwägung mit deinen widerstreitenden Interessen überwiegen. In der Regel handeln wir aufgrund eigener wirtschaftlicher Interessen. Unsere berechtigten Interessen zur Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten sind insbesondere:

  • Verwaltung von Gutschriften und Forderungen, auch im Rahmen von Beauftragungen von Inkassounternehmen.
  • Erstellung von Nutzungsstatistiken zur Weiterentwicklung unseres Angebots.
  • Zur interessenspezifischen Bewerbung von einzelnen Kursen und weiteren Angeboten.

4. Werden deine Daten weitergegeben?

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf deine Daten, die diese für deine Aufgabenerfüllung zwingend benötigen. Ferner erhalten unsere Dienstleister und Erfüllungsgehilfen zu den vorgenannten Verarbeitungszwecken personenbezogene Daten, wenn diese die Vertraulichkeit wahren und die Datenweitergabe im Übrigen auf einer der oben genannten Rechtsgrundlagen beruht. Wir beauftragen Dienstleister teils zeitweise, teils langfristig für IT-Dienstleistungen, Druckdienstleistungen, Logistik, Telekommunikation, Vertrieb, Marketing u.v.m. In allen Fällen erhalten die eingesetzten Dienstleister und Erfüllungsgehilfen nur die Daten, die für die Erbringung einzelner Aufgaben notwendig und zwingend erforderlich sind. Darüber hinaus werden diese Dienstleister und Erfüllungsgehilfen zur strikten Wahrung des Datenschutzes und zur Vertraulichkeit im Hinblick auf die personenbezogenen Daten verpflichtet, die diese von uns erhalten.

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung übermitteln wir deine personenbezogenen Daten teils an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) ? etwa durch die Nutzung unseres CRM-Systems oder der Office-Programme ?. Die Weitergabe erfolgt generell nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder Vereinbarung der Standardvertragsklauseln der EU-Kommission) vorhanden sind.

Die Angebotspartner bekommen bei der Identifikation mit der App oder der Mitgliedskarte kurzzeitig Information zum Vor- und Nachnamen, dem gewählten Tarif und der Gültigkeit der Mitgliedschaft angezeigt. Der Angebotspartner kann im Nachhinein im Onlineportal von Sportnavi Namen, Mitgliedsnummer, Tarif und Check-In-Zeitpunkte (keine Zeiträume) einsehen.

Im Falle der Firmenfitness erhält dein Arbeitgeber im Rahmen einer Firmenfitness-Kooperation monatliche Rechnungen mit deinem Namen, Mitgliedsnummer und Tarifstufe (optional im Einzelfall mit Kostenstellenzuordnung). Die Anzahl der Nutzungen (ohne Zuordnung zur Art der genutzten Leistung) kann nach entsprechender Zustimmung vom Arbeitgeber zusätzlich angefordert werden.

5. Wie lange werden deine Daten gespeichert?

Sobald deine Daten nicht mehr für die Erfüllung gesetzlicher und prozessinterner Verarbeitungszwecke benötigt werden, werden diese zwingend gelöscht, es sei denn, du hast eine Einwilligung zur weiteren Speicherung erteilt oder wir haben ein berechtigtes Interesse an der (Weiter-)Speicherung.
In der Regel sind wir jedoch über das Ende der Vertragsbeziehung hinaus zur Aufbewahrung der personenbezogenen Daten aus handelsrechtlichen und steuerrechtlichen Gründen verpflichtet. Die Frist kann bis zu zehn Jahre betragen. Es wird auf die entsprechenden Gesetze hingewiesen, insbesondere § 257 Handelsgesetzbuch, § 147 Abgabenordnung.

Soweit wir Daten und Unterlagen mit Personenbezug als Beweismittel zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, werden diese von uns in Abhängigkeit der jeweiligen Verjährungsfristen vorgehalten, wobei wir die Verarbeitung für andere Zwecke einschränken. Dies gilt beispielsweise auch für die Geltendmachung und Abwicklung von Gewährleistungs- und Serviceansprüchen (max. 30 Jahre), die du an uns herantragen und in diesem Rahmen wir deine Daten (Ansprechpartner, Unternehmen/Person und betreffende Rechnung/Lieferung) verarbeiten. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

6. Welche Rechte hast du gegenüber der Sportnavi.de GmbH?

Bezüglich der Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten stehen dir vielfältige Rechte zu, insbesondere das Recht auf Auskunft über die bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 15 DS-GVO), Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), Löschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO), Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO) und Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO), insbesondere bei Direktwerbung. Beim Auskunftsrecht und beim Berichtigungsrecht sind die Einschränkungen der §§ 34 und 35 BDSG zu beachten.

Ferner besteht das Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO), auf das wir ausdrücklich hinweisen. Die für unseren Betrieb zuständige Aufsichtsbehörde ist erreichst du unter folgender Kontaktangabe:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Powered by Papoo 2012
1041522 Besucher